Whitney Houston ist tot!

12. Februar 2012 | von admin | Kategorie: Leitartikel, Musik, Stars & Sternchen

Whitney-Houston-totDie Musikwelt steht unter Schock: Die legendäre Soul- und Pop-Diva Whitney Houston ist tot. Die „goldene Stimme Amerikas”, wie Sie vielfach genannt wurde, verstarb im Alter von nur 48 Jahren in Los Angeles. Informationen und Auskünften des Onlineportals „TMZ“ zufolge, wurde Houston von einem Mitglied ihrer Entourage in ihrem Hotelzimmer leblos aufgefunden. Der umgehend alarmierte Notarzt konnte nach mehreren Wiederbelebungsversuchen nur noch den Tod Sängerin feststellen. Dies bestätigte Houstons Pressesprecherin gegenüber dem US-TV-Sender „CNN“. Die Todesursache ist bisher unbekannt. Untersuchungen zur Klärung des plötzlichen Todes von Whitney Houston seien jedoch bereits im Gange.



Um rund 15.23 Uhr amerikanischer Ortszeit langt ein Notruf aus dem Beverly Hills Hotel in Los Angeles beim Beverly Hills Polizeidezernat ein. Der Notarzt sei zwei Minuten darauf vor dem Hotel, in welchem Whitney Houston leblos aufgefunden wurde, vorgefahren. Zahlreiche Rettungskräfte kämpfen um das Leben der großen Soul- und Pop-Diva sowie mehrfachen Grammy- und Emmy-Preisträgerin. Jegliche Wiederbelebungsmaßnahmen seien jedoch vergebens gewesen, so NBC News. Weiteren Auskünften zufolge habe sich das Hotelzimmer, in welchem Whitney Houston verstarb, im vierten Stock des Beverly Hills Hotels befunden. Eine knappe halbe Stunde nach Einlangen des Notrufs, genau genommen gegen 15.55 Uhr Ortszeit, wurde das Golden Girl der Musikindustrie offiziell für tot erklärt. Familienmitglieder und Freunde identifizierten die Pop- und Soul-Diva direkt vor Ort. Laut örtlichem Polizeichef sei ein Fremdverschulden bzw. Verbrechen im Hinblick auf den Tod von Whitney Houston auszuschließen.

Whitney Houston war geschieden und hinterlässt ihre 18-jährige Tochter Bobbie Kristina.

Whitney Houston galt als eine der ganz Großen des Musikgeschäfts. In den 80er- und 90er-Jahren zählte Whitney Houston zu den weltweit größten, populärsten und bekanntesten Musikstars. Sie gewann zahlreiche Grammys und verkaufte mehr als 170 Millionen Singles, Alben und Videos. Ihre größten Hits, wie unter anderem „I Will Always Love You“ (Titelsong des Films „Bodyguard“, in welchem Houston selbst mitspielte) oder „Saving All My Love for You“, werden für immer unvergessen bleiben.

Trotz ihres großen Aufstiegs in der Musikbranche war die Sängerin tief gefallen. Immer wieder hatte Whitney Houston mit Drogenproblemen zu kämpfen. Auch ihre Ehe mit Bobby Brown ging in die Brüche. So wurden Gewalt- und Drogenexzesse vor Gericht ausgetragen. Obwohl Whitney Houston einen tiefen Absturz erlitten hatte, versuchte sie im Jahre 2009, sich mit einem Comeback-Album wieder aufzurichten. Doch die einstige Soul- und Pop-Diva erntete Kritik, Fans zeigten sich enttäuscht; Houston musste sogar einige ihrer Konzerte im Rahmen ihrer Comeback-Tournee wegen Krankheit absagen.





Bildquelle / Urheber: Asterio Tecson

Kommentar schreiben