Lena Meyer-Landrut fährt zum „Eurovision Song Contest“

13. März 2010 | von admin | Kategorie: Leitartikel, Stars & Sternchen

Lena_Meyer-LandrutDeutschland hat seinen „Star für Oslo“ endlich gefunden: Es ist die 18-jährige Schülerin Lena Meyer-Landrut aus Hannover. Sie wird am 29. Mai Deutschland mit ihrem Lied „Satellite“ beim „Eurovision Song Contest“ vertreten. Lena hat es geschafft, die Zuschauer vor dem Fernseher gestern Abend in der ARD-Sendung „Unser Star für Oslo“ von ihrem außergewöhnlichen gesanglichen Talent zu überzeugen.

Als das Endergebnis der Telefon-Abstimmung um exakt 22:36 verkündet wurde, war selbst die sonst so schlagfertige Lena fassungslos. „Kann ich vielleicht was trinken“, sagte die 18-jährige unter Tränen vor Glück und voller Freude.  „Das ist so verdammt krass, das ist so derbe, ich hätte nicht gedacht, dass mich das so mitnimmt, ich zitter total“, so der deutsche Star für Oslo. Dann sang die Künstlerin zum dritten Mal ihren Siegertitel. Dabei interpretierte die sympathische Schülerin, die vor „Unser Star für Oslo“ noch nie auf einer Bühne gestanden war, ihren Song auf eine ganz andere Art und Weise – schob zwischen die Gesangszeilen überschweifende Freudenkommentare wie „Verdammte Scheiße“ und „I can go nach Oslo. Doch ich kann. Ich bin fertig mit den Nerven. Alter Finne“ ein. Mit ihrer stets auffallenden Spontanität gelang es ihr erneut, das Publikum in Köln zu begeistern.

Lena Meyer-Landrut präsentierte wie ihre Konkurrentin Jennifer Braun jeweils drei unterschiedliche Songs. Die beiden ersten Lieder „Bee“ und „Satellite“ wurden von beiden Künstlerinnen gesungen, den dritten Song durfte sich jede Sängerin individuell auswählen. In einer ersten Abstimmungsrunde kürte das Publikum für Lena die reißerische Pop-Nummer „Satellite“ zu seinem Lieblingslied. Es handelt sich dabei um den Titel, mit welchem Lena Deutschland beim „Eurovision Song Contest“ am 29. Mai in Oslo vertreten wird. Später verriet die 18-jährige, dass sie noch lieber mit dem extra für sie geschriebenen Song „Love Me“ in Norwegen angetreten wäre, der nun  seitens des TV-Publikums gewählte aber auch in Ordnung sei.

Die 18-jährige Abiturientin aus Hannover galt bereits ab der ersten Sendung der gemeinsamen Show-Reihe „Unser Star für Oslo“ von ARD und ProSieben als geheime Favoritin. Seit dem Start ist es Lena gelungen, mit ihren unkonventionellen Auftritten und ihrem perfekten British-Englisch positiv aufzufallen und in jeder Show zu brillieren. Die wechselnden Juroren sowie der Jury-Präsident Stefan Raab zeigten sich stets „verzaubert“ und „begeistert“ vom musikalischen und gesanglichen Talent der Hannoveranerin. Lenas Songs zeichneten sich durch einen typischen Sprechgesang und eigene Interpretationen aus.  „Du hast es geschafft, diesen mir noch unbekannten Song so zu verkaufen, als wäre es Deiner“, lobte Jury-Mitglied Xavier Naidoo die 18-jährige Abiturientin nach ihrem ersten Auftritt gestern Abend. Auch Raab zeigte sich wieder mehr als begeistert von Lenas Performance: „Bei dir ist es so, dass es neben der Musik immer ein bisschen Theater ist, ich find’s super.“ Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß, die ebenfalls in der Jury saß, war mehr als erstaunt von Lenas Talent: „Du bist 18 und gehst hier raus, als wäre das gar nichts.“

Mit Lena Meyer-Landrut schickt Deutschland nicht nur eine sehr junge, sondern auch eine sehr unerfahrene Künstlerin zum „Eurovision Song Contest“. Lena nahm bisher noch keinen Gesangsunterricht in ihrem Leben. Man kann annehmen, dass ihr individuelles Gesangstalent ihr schlichtweg in die Wiege gelegt worden sein muss. Ihren besonders auffallenden britischen Akzent, der sie leicht mit einer einheimischen Britin verwechseln ließe, hat sie sich nach eigenen Angaben von ihrem Englischlehrer abgeguckt.

Tipp für Lena-Fans: Bereits jetzt stehen die Songs in Musik-Download-Portalen zum Download bereit. Lena gilt derzeit als Nummer 1 in führenden Musikportalen wie iTunes oder musicload.de. „Satellit“ gilt mit seiner Position „Nummer 1“ als der am häufigsten heruntergeladenen Titel. Auf den Rängen 2 und 3 lagen die Songs „Love Me“ und „Bee“. An dieser Stelle sei weiters darauf verwiesen, dass die soeben erwähnten Portale großartige Filme Online sowie Bücher Online anbieten. Durchstöbern Sie ein breit gefächertes Spektrum an musikalischem und filmmäßigem Material und finden Sie zudem auch spektakuläre Gratis Filme Online.

 

(Bildquelle: NDR / ProSieben / Willi Weber)

Kommentar schreiben