Italien-Jackpot endlich geknackt !!!

24. August 2009 | von admin | Kategorie: Aus aller Welt, Leitartikel

Aus aller WeltDer Italien-Super-Jackpot ist endlich geknackt worden. Der glückliche Gewinner kann sich nun über satte 147 Millionen Euro (genau: 146.900.000) freuen – eine Summe Geld, die alle Träume und Wünsche wahr werden lässt. Doch wer ist der frisch gebackene Millionär? Die Jagd nach dem Gewinner bzw. seiner Identiät läuft auf Hochtouren.

Bekannt ist, dass der Gewinner aus dem toskanischen Dorf Bagnone stammt – dort wurde Europas Rekord-Jackpot endlich geknackt! Seitdem wird in diesem kleinen Dörfchen eifrig spekuliert, wer denn der neue Millionär überhaupt ist. Genau genommen werden fünf Personen “verdächtigt”, mit den sechs Richtigen 10, 11, 27, 45, 79 und 88 “einfach so”, mit viel Glück, zu Multimillionären geworden zu sein. Explizit ist bekannt, dass ein Barbesitzer, ein Mann aus dem Baugewerbe, der ehemalige Direktor der lokalen Post, ein Gärtner und ein Arbeiter, der in Bagnone für seine Glücksspiel-Leidenschaft bekannt ist, jene fünf Männer sein müssen, von denen einer den Rekord-Jackpot-Fieber mit seinen sechs richtigen Zahlen am 22.8.2009 ein Ende gesetzt hat.

Die Bewohner des kleinen Dorfes Bagnone hoffen nun auf einen großzügigen Super-Jackpot-Gewinner – einen neuen Multimillionär, der bereit ist, von seinem wahrhaftig großen “Kuchen” etwas abzugeben. Auch der Bürgermeister des Dorfes, Gianfranco Lazzeroni, hofft auf eine Spende seitens des Gewinners: “Das Glück folgt Gesetzen, die wir nicht kennen. Diesmal hat sie einem kleinen, unbekannten Dorf im Herzen der Toskana die Arme geöffnet”, sagte der Bürgermeister. Mit diesen Worten appellierte er an den Gewinner, eine Million Euro zur Restaurierung eines Sportzentrums in der Ortschaft und für weitere Investitonen im Tourismusbereich zu spenden.

Der eigentliche Gewinner ist jedoch der Staat Italien selbst. Das Glückspielfieber brachte genau genommen satte 840 Millionen Euro an Steuern in die Staatskasse ein.

 


Kommentar schreiben